Achtsame Körperarbeit

Seele und Körper, so meine ich,
wirken aufeinander ein.
Eine Veränderung des Seelenzustandes
bringt eine Wandlung der Körpergestalt hervor,
und umgekehrt  führt eine Veränderung
der Gestalt des Körpers zu einer
veränderten Haltung der Seele.
Aristoteles

Aus dem Kopf in den Körper  –  im Liegen , Sitzen und in der Bewegung

Dieser Workshop ist eine körperzentrierte Vertiefung der Achtsamkeitsarbeit mit dem Ziel, Motivation für eine eigene Körperarbeit zu entwickeln, sich selbst anzuleiten und sich bewusst zu entspannen.

Entstanden ist das Konzept für diesen Workshop aus meiner eigenen Praxis mit  Eutonie, Qigong, Yoga, Tanz, konzentrativer Entspannung, Atemarbeit und Meditation.

Ob wir liegen, sitzen, stehen oder gehen  – immer SIND wir mit oder in unseren Haltungsgewohnheiten und  – mustern. Manche dieser Gewohnheiten schenken uns Energie, andere blockieren den Energiefluss.

Fragen, denen wir uns im Kurs nähern:
Wie bewusst nehme ich meine Haltungsgewohnheiten wahr? Auf welche Art und Weise ist es mir möglich, Blockaden, Verspannungen wahrzunehmen und diese zu lösen? Kenne und nutze ich die Kraft eines einfühlsamen inneren Dialogs mit mir Selbst? Was kann ich im Alltag tun, um in oder nach Momenten der Anspannung meinem Körper Aufmerksamkeit zu schenken und ihm Gutes zu tun? Wo spüre ich die Energie im Fluss – wo kommt sie ins Stocken?

Der Kurs ist geeignet für Menschen,

  • die Erfahrungen mit der Achtsamkeitsarbeit haben,
  • die Probleme haben mit hartnäckigen Verspannungen,
  • die neue Gewohnheiten etablieren möchten, mit denen sie auf Haltung und Beweglichkeit Einfluss nehmen möchten,
  • die offen dafür sind, Ungewohntes für sich zu entdecken und erforschen

Der Kurs umfasst 4 Übungseinheiten a 90 Minuten, davon sind 70 Minuten reine Übungszeit und 20 Minuten  Erfahrungsaustausch.
Die Kurseinheiten bauen aufeinander auf.

Kurstermine:   Stehen noch nicht fest!

Kursgebühren:

Der Raum ist groß genug  für maximal 20 Teilnehmer .